Handyvertrag wechseln > So geht’s!

Den Handyvertrag wechseln. – Da sich die Preise und Leistungen der Handyverträge heutzutage genau so schnell ändern wie die der Flachbildfernseher, ist es ratsam sich ständig auf dem Laufenden zu halten und je nach Situation abzuwägen, ob sich ein Handyvertragswechsel lohnt. Solche Vertragswechsel sind mittlerweile Gang und Gebe und somit auch relativ schnell und unkompliziert durchzuführen. Dennoch gibt es einige Kriterien welche bei dem Wechsel eines Handyvertrags beachtet werden sollten. Wir zeigen, wie Sie dies ohne Probleme durchführen können, worauf es ankommt, auf was es unbedingt zu achten gilt und wie Sie den besten Tarif finden.

Handyvertrag wechseln – Worauf achten ?

Wollen Sie Ihren Handyvertrag wechseln, sollten Sie Sich zuerst überlegen welcher Neuvertrag bzw. Anbieter der passende ist (Dazu unten eine kleine Übersicht der besten Handyverträge). Im Anschluss sollte der jetzige Tarif rechtzeitig gekündigt und ein Neuer aufgesetzt werden. Dies ist auch dann wichtig, wenn Sie einen Kaufvertrag für das Handy nutzen, um dies zu verkaufen. Zudem muss immer auf Benutzerdefinierte Verträge, welche auf die jeweiligen Bedürfnisse und Vorhaben zugeschnitten sind geachtet werden. Damit kann meist auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis erreicht werden, da nicht für unnötige Leistungen die völlig überflüssig sind bezahlt werden muss. Wählen Sie Verträge mit günstigen Grundgebühren und entscheiden welche zusätzlichen Leistungen (Telefon,-SMS,-Surf-Flatrate) Sie wirklich benötigen. Dieses Vorgehen kann Ihnen unter Umständen mehrere hundert Euro Ersparnis im Jahr einbringen.

So kann der Handyvertrag gewechselt werden

Sobald der zukünftige Neuvertrag gefunden ist müssen Sie sich um Ihren noch bestehenden Handyvertrag kümmern. Hierbei muss auf die Kündigungsfristen sowie die Restlaufzeit geachtet werden, welche Sie in Ihren Vertragsunterlagen vorfinden oder beim Anbieter per Mail oder Telefonanruf ermittelt werden können. Verträge mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten haben in der Regel eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Das bedeutet, dass Sie ihren Vertrag mindestens 3 Monate vor Vertragsablauf kündigen müssen, damit diese gültig und rechtens ist. Ein Handytarif läuft nicht automatisch aus, sondern muss selber gekündigt werden. Ansonsten wird dieser vor Ablauf automatisch verlängert. Eine solche Stornierung muss stets schriftlich mit Angabe der Vertrags bzw. Kundennummer sowie dem Kündigungsdatum erfolgen und per Post oder Fax abgesendet werden. Bei Kündigungsrat24 können Sie sich eine passende Kündigungsvorlage kostenlos herunterladen und erhalten zusätzliche Infos zur Vertragskündigung.

Nun da der bestehende Mobilfunkvertrag gekündigt worden ist, sollte der neue Wunschvertrag schnellstmöglich abgeschlossen werden. Hierzu empfiehlt es Sich zuerst gründlich nach dem passenden Handyertrag zu recherchieren. Ist dies geschehen bestellen Sie Ihren Wunschtarif beim Anbieter.

Rufnummermitnahme

Haben Sie Ihren Handyvertrag gewechselt, besteht die Möglichkeit einer Übertragung Ihrer bestehenden Handynummer als auch der Vorwahl hin zum neuen Handytarifvertrag. Dieser Wunsch muss allerdings noch bei der Bestellung mitangegeben werden. Der Alte Vertragsanbieter verlangt dafür meist einen Umkostenaufschlag von ca. 20-30€. Da der Markt so hart umkämpft ist verlangt Ihr Neuanbieter hingegen im Normallfall nichts dafür und schreibt diese gut. Will man seine  Handyvertrag wechseln, so ist auch die Mitnahme bei Prepaid Verträgen umsetzbar.

Nach Vertragsabschluss gibt Ihnen Ihr neuer Anbieter Bescheid, ab welchen Zeitpunkt Sie ihren neuen Tarif nutzen können. Am Tag der Vertragsumstellung müssen Sie Ihre neue Sim-Karte einlegen.

Achtung: Bei dem Vertragsabschluss muss die richtige Größe Ihrer Sim-Karte (Mini,-Micro,-Nano) angegeben werden, damit diese auch in Ihr neues oder altes Mobiltelefon passt. Diese wird anschließend mit der dazugehörigen Geheimnummer vom Neutarifanbieter zur Verfügung gestellt. Die alte Sim-Karte kann somit entfernt werden, da Sie noch am gleichen Tag automatisch deaktiviert wird. Nun sollten Sie wieterhin unter neuem Handyvertrag aber derselben Rufnummer erreichbar sein. Sind Sie an jenem Tag noch nicht erreichbar, kann dies an der Rufnummerimportieung liegen welche oftmals noch einen zusätzlichen Tag zur endgültigen Freischaltung erfordert.

Dieser Rufnummerantrag kann bei dem neuen Tarifanbieter schon einige Wochen vor Vertragsablauf gestellt werden. Erfolgen muss dieser jedoch maximal 31 Tage nach Ablauf Ihres alten Handyvertrags. Voraussetzung dafür ist lediglich eine Kündigungsbestätigung.

Vorsicht – Simlock !

Beim Handyvertrag wechseln kann gerade bei Vertragshandys häufig der Netlock bzw. Simlock auftreten. Dabei können Sie nur jene Simkarten in Ihrem Handy nutzen, welche das identische Handynetz verwendet. Damit können sie beispielsweise in ein Handy mit Telekom Vertrag nur eine T-Mobile und keine o2 oder E-Plus Sim-Karte verwenden. Solch ein Simlock tritt meistens bei Prepaid Handys auf.  Die Sperre wird jedoch nach 2 Jahren automatisch aufgehoben.  Alternativ kann eine solche Sperre auch gegen eine kleine einmalige Gebühr aufgehoben werden. Viele Mobiltelefone sind aber grundsätzlich schon für jeden Mobilfunkanbieter freigeschaltet.

Neues oder altes Handy ?

Eine beliebte Frage beim Handyvertrag wechseln die Ihre Berechtigung hat. Grundsätzlich sind neue Handys welche man Sich ohne Handyvertrag anschafft wesentlich teurer als mit. Bei preisgünstigen Handyverträgen erhalten Sie in der Regel auch nur ein älteres Modell, was Sich wiederum im Vertragspreis der dadurch deutlich günstiger ausfällt wiederspiegelt. Wer damit kein Problem hat und sein Handy ausschließlich zum telefonieren nutzen möchte ist mit solch einem Vertrag bestens beraten.

So finden Sie den richtigen Handyvertragsanbieter

Es empfiehlt sich mittlerweile einen Vertragsabschluss online durchzuführen. Dies bringt einige Vorteile mit Sich. Zum einen stehen hierbei eine Vielzahl von Mobilfunkanbietern zur Auswahl. Zum anderen können somit auch günstigere sowie leistugsstärkere Tarife aus der momentan riesigen Vertragsauswahl leichter ausfindig gemacht werden. Dadurch ergibt Sich wiederum ein gewaltiges Sparpotential. Perfekt sind günstige Vertragspreise kombiniert mit umfangreichen Vertragsleistungen, die zu den eigenen Bedürfnissen passen.

Die derzeit besten Handyverträge günstig bei Amazon

Über folgenden Link kommen Sie zur Amazon Handyvertragsseite und können dort sehr günstige und dennoch Hochwertige Verträge inklusive neuem Handy abschließen.


Werbung

Alle nötigen Schritte zum Vertragswechsel kompakt zusammengefasst

Handyvertrag wechseln – Die nötigen Schritte:

  • Bestehenden Vertrag rechtzeitig und schriftlich kündigen
  • Nach indivduellen Handyvertrag recherchieren
  • Zum neuen Handyvertrag wechseln
  • Rufnummermitnahme einfordern (wenn gewünscht)
  • Auf Freischaltung warten und neue Sim nutzen

Fazit zum Wechsel des Handyvertrags

Jeder Handyvertrag kostet monatlich Geld und verursacht laufende Kosten. Daher ist es ratsam vor einem Vertragsabschluss ausgiebig zu recherchieren und den Richtigen unter den zahlreichen Vertragsanbietern auszuwählen. Überlegen Sie ob Sie ihr Handy viel zum Surfen nutzen, oft oder nur wenig telefonieren oder doch überwiegend Kurznachrichten versenden. Nur wer vorher nachdenkt kann späterbeim Handyvertrag wechseln sparen.